News Archiv

Webseiten jetzt Smartphone-freundlich gestalten

Responsive Webdesign für Suchmaschinen

Laut einer Statistik von StatCounter besuchen heute etwa 23% aller Nutzer in Deutschland Webseiten mit Mobilgeräten wie Tablets oder Smartphones. Von diesen verwenden etwa 55% Android Geräte und etwa 35% Apple iOS. (Quelle: Statcounter). Dieses Benutzerverhalten wurde bis vor kurzem nicht im Ranking von Webseiten in Ergebnislisten von Suchmaschinen berücksichtigt.

Der Spiegel hat nun im April dieses Jahres berichtet, dass Google den hohen Zugriffszahlen mit Mobilgeräten in Zukunft bei der Auflistung von Suchergebnissen Rechnung tragen wird. Webseiten, die nicht für mobile Endgeräte mit kleineren und touch-fähigen Bildschirmen optimiert sind, sollen in Zukunft zumindest dann schlechter positioniert werden wenn die Suche von einem Mobilgerät abgesetzt wurde. (Quelle:Spiegel)

Spätestens jetzt sollten sich Webseitenbetreiber daher Gedanken machen, ob nicht eine Aktualisierung des Seitenlayouts auf ein sogenanntes „Responsive Design“ an der Zeit wäre. Neben einer besseren Platzierung in Suchmaschinen wäre dann auch die Benutzerfreundlichkeit für Besucher mit Mobilgeräten größer als bei einer Webseite mit einem nur für große Bildschirme ausgelegten Layout.

Wir bieten Ihnen an, Ihre aktuelle Webseite zu analysieren und machen Ihnen Vorschläge für die Anpassung eines Responsive Layouts, das eine gute Darstellung Ihrer Webseite sowohl auf Mobilgeräten wie Smartphones und Tablets, als auch auf Desktop Geräten garantiert.


Links:

spiegel

Statcounter

2015-06-04

Webseiten Bildgallerie für alle Bildschirmgrößen.

Responsive Webdesign Slider Gallerie

Wir haben eine Bildgalerie entwickelt, die das durchblättern Ihrer Fotogalerie einfach macht.

Eine Bildgalerie, die Ihre Bilder in der Größe vom Server läd, die für das Gerät des Betrachters optimal ist. Die Ladezeiten sind auf ein Minimm reduziert, ein Intelligentes Caching verhindert unnötiges Nachladen - das ist gerade bei Betrieb im Mobilnetz von Vorteil wenn die Bandbreite schwach ist.

Anpassung der Bildgröße bei Rotation z.B. vom Querformat zum Hochformat. Die Bedienung erfolgt auf Mobilgeräten mit dem Finger, auf Desktop PC mit der Maus.

Die Galerie arbeitet mit einer Bilddatenbank zusammen, die als Silverstripe Modul umgesetzt ist. Sie kann jedoch leicht auf anderen Content Management Sysptemen integriert werden, auf denen eine ähnliche Erweiterung zur Bildverwaltung integriert sein muss.


Links:

Beispielgalerie

2015-06-04

Ins Social Network oder ins Web?

Diese Frage stellen sich manche Firmen angesichts der für Design, Entwicklung und Hosting anfallenden Kosten für eine eigene Webseite. Eine Facebook Seite scheint wegen geringerer Investitionen als eine attraktive Alternative zur Webseite. Zudem findet man sich derzeit bei dem ins kollektive Bewusstsein eingebrannten Slogan „Besuchen Sie uns auf Facebook“ - auch noch im Trend. Dass man sich dabei in eine Abhängigkeit begibt, die auch Ihre negativen Konsequenzen mit sich bringen kann, ist oft nicht bewusst. Die Stadt München musste Anfang Februar feststellen, dass der eigene Facebook Auftritt von Facebook kurzerhand entfernt wurde – inklusive der 400.000 Fans. Facebook wolle Städteseiten zukünftig selbst betreiben, wurde man informiert. Bestehende Städteseiten auf Facebook müssen sich nun neue Namen suchen. Um Facebook oder Google nicht vollends ausgeliefert zu sein, ist der Parallelbetrieb von Facebook/Google+-Seite und Webseite zu empfehlen. Auch Synergieeffekte sind damit nutzbar. Mit einer geschickten Verknüpfung der Seiten kann die Popularität der Webseiten verbessert werden. Aktuelle CMS Systeme wie Wordpress warten bereits mit Erweiterungen auf, die sogar einen Austausch von Blogeinträgen zwischen den verschiedenen Systemen ermöglichen.


Links:

Süddeutsche Zeitung

heise.de

Handelsblatt

2012-07-14

FSFE

14.2. ist "I Love Free Software Day". Die Free Software Foundation Europe nimmt den heutigen Valentinstag zum Anlass für ihren I Love Free Software Day: Fans freier Software sollen diesen Tag nutzen, um ihre Begeisterung für freie Software auszudrücken. Mit der Aktion möchte die FSFE die Aufmerksamkeit für freie Software erhöhen – und für die Leute, die sich dafür einsetzen. Vorschläge, wie man den Leuten, die sich für freie Software engagieren, etwas Gutes tun kann: einen Entwickler umarmen (natürlich nur mit Erlaubnis), ihm oder ihr ein Buch schenken.


Links:

heise.de

2012-02-14

Responsive Webdesign für Suchmaschinen

Webseiten jetzt Smartphone-freundlich gestalten

Laut einer Statistik von StatCounter besuchen heute etwa 23% aller Nutzer in Deutschland Webseiten mit Mobilgeräten wie Tablets oder ...  >>

Responsive Webdesign Slider Gallerie

Webseiten Bildgallerie für alle Bildschirmgrößen.

Wir haben eine Bildgalerie entwickelt, die das durchblättern Ihrer Fotogalerie einfach macht.

Eine Bildgalerie, die Ihre Bilder ...  >>